Nachmach Mittwoch | So faltest du ein Origamiherz

Morgen ist Valentinstag und wie wäre es für diesen Tag mal keine Blumen oder Schokolade, sondern ein Brief mit ein paar Zeilen für die „bessere Hälfte“? So kannst du dir die Zeit nehmen und mal wieder da sagen, was sonst meist zu kurz kommt. Damit du aber nicht einen schnöden Briefumschlag schenken musst, zeige ich dir heute, wie du aus einem A4 Blatt (also deinem Brief) ein Herz faltest. Das geht wirklich ganz einfach. Wenn du lieber nach einem Video arbeitest, klicke am Ende vom Beitrag auf meine Anleitung auf YouTube.

Die gesamte Origami Anleitung steht wieder unter dem „Nachmach Mittwoch“ Viel Spaß beim Falten!

Deine Materialien

Wenn du dein Herz aus einem A4 Blatt faltest, nimm ruhig ein farbiges Papier. Ich habe immer farbiges Kopierpapier im Haus. Es kommt von der Stärke recht nah an Origamipapier ran und gibt es in verschiedensten Farben. Das Set, welches ich benutzte, findest du hier: KLICK *
Wenn du richtig scharfe Kanten falten möchtest, dann kannst du dir auch eine Falzhilfe holen: KLICK*

Auf das Papier fertig LOS

Falte eine Ecke diagonal so über das Papier, dass eine kurze Seite auf der langen Seite gegenüber parallel aufliegt.

Das Gleiche machst du noch mit der anderen Seite mit der Ecke.

Wende das Papier.

Drücke mit deinem Finger in die Mitte von deinen gefalteten Linien und schlage das Papier gerade nach oben ein. In der Hälfte von der neuen Falte liegt die Mitte von den beiden diagonalen Linien.

Wende das Papier wieder.

Jetzt legst du die eben gefaltete Linie links und rechts vom Mittelpunkt aus aufeinander. Dabei schließt sich das Papier.

Es entsteht eine Spitze.

Das noch einlagige Papier wird nun so gefaltet, dass es halbiert ist und zum gefalteten Teil zeigt.

Die zweite Lage wird gefaltet

Von rechts und links aus werden die Spitzen zur „Dachspitze“ gefaltet. Dabei entsteht in der Mitte eine gerade Linie.

Die geraden Seiten faltest du auch nach innen zur Mitte hin.

Wende das fast fertige Herz

Nun wird auf der anderen Seite weiter.

Nimm die obere Papierschicht und falte die Ecke so weit hoch, dass die Ecken als Punkt fest liegt.

Ich habe Herz schon mal so rum gedreht, wie es am Ende fertig aussieht.

Markiere dir die Mitte der unteren Seite durch einen kleinen Falz.

Anhand dieser Markierung faltest du links und rechts die Ecken nach oben.

Die Ecken kannst du zwischen das Papier in die vorhin nach unten gefalteten Ecke.

Die Rundung vom Herz

Die nach oben zeigenden Spitzen werden so nach unten gefaltet, dass die zwei entstandenen Kanten parallel verlaufen.

Die Spitzen klappst du um.

Fertig ist dein Origamiherz

Und so sieht es umgedreht aus!

Die Videoanleitung

Wie oben schon versprochen, habe ich auch eine Videoanleitung gefilmt.

Über einen Daumen auf Youtube würde ich mich sehr freuen.

Für die noch vielen kommenden Valentinstage, kannst du dir diese Anleitung für das Origamiherz auf Pinterest pinnen.

Faltest du auch immer mal mit Papier? Wie gefällt dir diese Anleitung? Viel Spaß beim Nachbasteln.

Viele Grüße
deine Suse*

Schreibe einen Kommentar